Sprachen

Zur Reisevorbereitung gehört normalerweise auch das lernen der jeweiligen Sprache. In meinem Fall war es etwas chaotischer, in der gesamten Zeit in Deutschland kam ich nicht dazu spanisch zu lernen und machte mir die grössten Sorgen und Vorwürfe. Auf der Schiffsreise setztesich das Dilemma fort, überall wurde Deutsch und Englisch gesprochen, wie soll man da vernünftig lernen??

Wie mache ich es also...

  • Spanisch per Lehrbuch und Karteikarten (Wortschatz!) pauken, wenn es denn sein muss auch unterwegs noch.
  • Nicht aus der Ruhe bringen lassen wenn andere sich über grammatikalische Feinheiten unterhalten die sie in dem zweijährigen VHS-Kurs gelernt haben!
  • Das wichtigste ist der Wortschatz! Grammatik braucht man zwar auch, anfangs aber eher Grundlegend. Man vergesse die verschiedenen Zeiten und lerne erstmal die Grundformen der Verben und Hilfsverben.
  • Richtig los geht es Unterwegsm wenn man alleine ist und keinen »übersetzer« mehr dabei hat.
  • Wenn man sicherer wird, kann man sich mit der Vergangenheit anfreunden, die Zukunftsform braucht man noch immer nicht. Man kann auf die verschiedensten arten ausdrücken, dass man erst morgen... »wasauchimmer«
  • Immer schön zuhören wenn sich einheimische Unterhalten, das bringt einiges und macht Spass wenn man mal ein Wort mehr versteht als sonst.

So, weiter bin ich noch nicht ;)Englische Sprachkenntniss setze ich einfach mal voraus. Anfangs istmein Englisch zwar immer etwas festgerostet aber das gibt sich mit derZeit. Nach einem Monat auf dem Schiff und etwas über einem Monat inArgentinien (Immer umgeben von anderen Reisenden), fange ich an aufEnglisch »zu denken« und mich auch mit anderen Deutschen auf Englischzu unterhalten obwohl sonst keiner dabei ist. Das ist pures Training.

Universelle Empfehlung ist auf jeden Fall ein »Point It«Wörterbuch! Ein heftchen voll Bilder für alle möglichen Situationen.Man kann drauf Zeigen und wird garantiert von jedem Verstanden. Istnatürlich nichts für die Unterhaltung am Lagerfeuer aber Benzin, Wasserund was zu Essen bekommt man bestimmt! Sollte also alles schief gehen,ist das der Rettungsanker. Nicht für die Benutzung am Telefon bestimmt!