Arbeit

Das Arbeitsamt übernimmt die Krankenkassenbeiträge (bei eintretender Sperrfrist) erst ab dem zweiten Monat der Arbeitslosigkeit. Im ersten Monat ist der letzte Arbeitgeber verpflichtet den ehemaligen Arbeitnehmer weiter zu versichern.

Es gibt ja einige Möglichkeiten auf eine längere Reise zu gehen und seinen Job dennoch zu behalten. Menschen für die ein »Sabbatical« oder auch Sabbat-Jahr in Frage kommt, brauche ich hier nichts darüber zu erzählen. Eine andere Möglichkeit ist ein unbezahlter Urlaub und der Wiedereinstieg in Beruf und Firma nach der Rückkehr...

In meinem Fall ist das leider nicht möglich. Da ich in einem kleinen Unternehmen arbeite, kann nicht mal eben jemand anderes für mich einspringen. Wenn mein Nachfolger eingestellt und eingearbeitet wird ist es auch nicht mal eben möglich mich wieder einzustellen.

Meldung beim Arbeitsamt

Kündigt man selber seinen Arbeitsvertrag, so hat man sich innerhalb von drei Monaten bei der "Agentur" für Arbeit zu melden. Versäumt man diese Frist, so bekommt man eine Sperrfrist von einer Woche aufgebrummt in der man kein Arbeitslosengeld erhält.

Anspuch auf Arbeitslosengeld

Eine weitere Sperrfrist von drei Monaten bekommt man schon durch die eigene Kündigung. In diesen ersten drei Monaten bekommt man keinerlei Bezüge vom Arbeitsamt. Bei einer Kündigung durch den Arbeitgeber bekommt man diese Sperrfrist nur, wenn die Kündigung wegen einem Verstoß gegen den Arbeitsvertrag ausgesprochen wird.

Ab der Arbeitslosmeldung (und Ablauf der Sperrfrist) hat man vier Jahre Anspruch (nicht Bezugszeit) auf Arbeitslosegeld I. Berechnungsgrundlage ist das durchschnittliche Einkommen des letzten Jahres.

Krankenversicherung

Auslandsaufenthalt

In meinem Fall habe ich im Arbeitsamt bescheidgegeben, daß ich mich,zwecks Arbeitssuche, längere Zeit im Ausland aufhalten werde. Ich bin also ab dem 1.8.07 Arbeitslos gemeldet, die Sperrfrist von drei Monaten läuft ab August ab. Abgemeldet habe ich mich im Arbeitsamt pünktlich zu meinem Abreisetermin.

Dadurch habe ich zwar keine Ansprüche und meine Bezugszeit von vier Jahren läuft während meiner Abwesenheit auch ab, allerdings kann mich mich bei meiner Rückkehr nach Deutschland direkt beim Arbeitsamt melden und habe für den Rest meiner Bezugszeit noch Arbeitslosengeld und bin ab dem ersten Tag meiner Meldung Krankenversichert.

Diese Angaben sind nach eigenen Erfahrungen mit dem Arbeitsamt gemacht. Stand: Sommer 2007

Noch einmal kann ich es bestätigen. Winter 2010 und noch immer läuft die Anspruchszeit von 2007.