Empfang in Buenos Aires

In Buenos Aires angekommen hat es mich direkt zu Dakar Motos getrieben. Hier, im Vorort von BsAs läßt es sich schon recht gut leben. Ich riskiere zur Zeit hier nicht mehr wegzukommen!

Zusammen mit Renee und Axel, die in Bilbao an Bord des Frachters kamen, bin ich dort am Montag eingezogen und wohne nun zusammen mit den anderen Gästen bei Javier und Sandra, den lieben Gastgebern.

Dieanderen Gäste sind Daniel, der es tatsächlich nicht mehr aus der Stadt heraus schafft, Gerben aus Holland, der nach einer längeren Reiseunterbrechung wieder nach Argentinien zurückgekommen ist und darauf wartet das Javier sein Motorrad repariert. Schon wieder aufgebrochen sind Nick und Leslie Poole, die gut gelaunten Briten auf ihrer Alaska- Feuerland Reise.

Am zweiten Abend im Land wurden wir von Daniel mit einem ersten meisterhaften Asado beglückt. Ich habe keine Ahnung welche Teile von wie vielen Tieren über den Tisch gingen. Als Neuling habe ich da leicht den Überblick verloren!

Nach fast einer Woche habe ich, ohne mich wegzubewegen, so viele Menschen kennengelernt. Zu Besuch waren noch Emma und Hamish, das Englisch-Schottische Gespann auf Südamerikatour und Allan Karl aus Californien, den es nun nach langer Zeit in Südamerika nach Afrika zieht. Wir wollten eigentlich noch etwas trinken gehen, mal sehen ob Allan noch mal auftaucht...