Acht Jahre Bombenstimmung

Da wohnt man 8 Jahre lang nichtsahnend nahe der Innenstadt von Mülheim an der Ruhr und was muß ich nun in der Onlineausgabe der WAZ lesen? Zur Info - ich habe in der Hingbergstrasse 97 gewohnt...

2.200 Bürger müssen ihre Wohnungen verlassen

WAZ - 17.01.2008

Wegen der Entschärfung eines Blindgängers aus dem Zweiten Weltkriegmuss am Freitag Vormittag mit Verkehrseinschränkungen in der MülheimerInnenstadt gerechnet werden. An der Hingbergstraße 96 zwischen Ost- undVon-Bock-Straße wird ab 11 Uhr Uhr ein Experte desKampfmittelräumdienstes eine voll funktionsfähigeFünf-Zentner-Fliegerbombe entschärfen, die dort bei Bauarbeitengefunden wurde. Der Einsatz kann zwischen 30 und 90 Minuten dauern. Derstädtische Krisenstab hat sich zu einer kompletten Evakuierung allerWohnungen bis 10 Uhr entschlossen, die sich im Umkreis von 250 Meter umden Bombenfund befinden. Betroffen davon sind 2200 Bürger, darunterauch Bewohner des Senioren- und Pflegezentrums Bonifatius sowieBewohner im Betreuten Wohnen Sonnenhof, deren Evakuierung bereitsbegonnen hat. Betroffene Anwohner werden per Flugblatt informiert undkönnen sich bei den städtischen Hotline-Nummern informieren, die amDonnerstag bis 19 Uhr und am Freitag von 7 bis 13 Uhr geschaltet sind: 455 3208, 455 3212, 455 3282. Dort sollten sich vor allem jene Bürgermelden, die nicht allein ihre Wohnung verlassen können, dann wird ihrTransport organisiert. Anwohner, die ihre Wohnungen verlassen müssen, können sich in der Betreuungsstelle des DRK in derRhein-Ruhr-Sporthalle aufhalten. Dort ist man auf 500 Personeneingerichtet, es werden auch 20 Betten bereitgestellt sein. In einem weiteren Radius von 500 Meter um den Bombenfundplatz sollte sich in derkritischen Zeit aus Sicherheitsgründen niemand auf der Straßeaufhalten. Die Bürger sollten sich »luftschutzmäßig« verhalten, also inihren Wohnungen bleiben und Türen und Fenster schließen. In diesemzweiten »Ring« liegen der Hauptbahnhof, Teile des Forums sowie diebeiden Hochhäuser Hans-Böckler-Platz 5 (Technisches Rathaus) sowieHans-Böckler-Platz 7 - 9. Das Forum wird seine Ausfahrten und AusgängeRichtung Post sperren und vermehrt Wachpersonal aufstellen.

Die Straßen im Evakuierungsbereich (innerer Ring der Karte) werden abzehn Uhr dicht sein: 100 Polizisten und Mitarbeiter des Ordnungsamteswerden an 41 Punkten den Verkehr sperren. Zugreisende und Nutzer vonBus und Bahn müssen im Bereich des Hauptbahnhofs mitVerkehrseinschränkungen rechnen. Da die Gleise durch den evakuiertenBereich führen, wird der Eisenbahnbetrieb zwischen Mülheim und EssenHbf von 10.30 Uhr an bis voraussichtlich 12 Uhr eingestellt werden.Züge des Fernverkehrs sowie Regional-Expresszüge werden überOberhausenHbf/Gelsenkirchen Hbf nach Dortmund Hbf umgeleitet. ICE, dieaus Richtung Süden kommen und in Essen Hbf enden, verkehren nur bisOberhausen. Die S-Bahn S 1 verkehrt von Düsseldorf Hbf kommend bisMülheim-Styrum, von Dortmund kommend bis Essen. Die S-Bahnen der LinieS 3 verkehren aus Oberhausen Hbf bis Mülheim-Styrum und von Hattingenkommend bis Essen Hbf. Auch die U-Bahnen der Linie 18 zwischen EssenHbf und Mülheim Hbf können in der kritischen Zeit dort nichtfahren. Betroffen sind ebenfalls alle Mülheimer Buslinien, die durchden Hauptbahnhof fahren. Denn auch Busse und Bahnen müssen den Bereichab 10 Uhr großräumig umfahren. Der Bustunnel am Hauptbahnhof und dieHaltestelle Nordeingang können nicht angefahren werden. ZentraleHaltestelle für die Buslinien 122, 124, 131, 133, 135, 151, und 752 istdie Nacht-Express-Haltestelle »Dieter aus dem Siepen-Platz« auf derEppinghofer Straße. Besonders betroffen sind die Linien U18, 132 und151, deren Linien genau durch das Sperrgebiet führen. So fährt die U18nur bis zur Haltestelle Christianstraße. Die Haltestellen Gracht,Von-Bock-Straße und Hbf werden während der Sperrung nichtangefahren. Zwischen dem »Dieter-aus-dem-Siepen-Platz« und HeißenKirche fahren Busse als Ersatz, genannt »SEV U18«. Diese Linie fährtohne Zwischenstopp vom Dieter-aus-dem-Siepen-Platz Richtung HeißenKirche und umgekehrt. Fahrgäste, die mit der U 18 von Mühlenfeld oderChristianstraße Richtung Hbf oder umgekehrt fahren wollen, müssen denUmweg über Heißen Kirche nehmen und mit dem SEV U18 fahren. An allenbetroffenen Haltestellen hängt die MVG ab 6 Uhr Hinweise auf.Informationen zu den Umleitungen geben Mitarbeiter der Kundencenter imHbf und Stadtmitte.